Tätigkeit

Die RZU und ihre Mitglieder setzen sich für eine koordinierte räumliche Entwicklung und für die Abstimmung der Regionalplanungen im RZU-Gebiet ein. Gemeinsam engagieren sie sich für eine qualitätsvolle Siedlungsentwicklung, für zukunftsfähige Mobilität und angemessene Infrastruktursysteme. Zusammen setzen sie sich für die Pflege der reichhaltigen Kultur- und Naturlandschaft des RZU-Gebiets sowie für stufengerechte kooperative und partizipative Planungsprozesse ein. Die RZU setzt sich aktiv und wirksam für die Anliegen und Interessen ihrer Mitglieder ein. Sie nutzt dazu ihre zentralen Stärken: sie ist unabhängig und verfügt über Fachkompetenz, sie führt Prozesse effizient und zielorientiert durch und sie bringt die politischen Entscheidungsträger und die Planungsfachleute zusammen. So können inhaltlich wertvolle und breit abgestützte Ansätze und Lösungen erarbeitet werden.

Austauschen & Vernetzen

Im Bereich «austauschen und vernetzen» fördert die RZU den Informations- und Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern. Gemeinden, Regionen, Stadt Zürich und Kanton Zürich profitieren gegenseitig vom Wissen und von den Erfahrungen der anderen Mitglieder. Auch die themenbezogene Vernetzung der Mitglieder mit relevanten externen Institutionen und Akteuren wird gefördert. Die hier aufgelisteten Veranstaltungen stellen ein spezifisches Angebot der RZU dar, das Fachleute, Politik und Verwaltung zu konkreten Themen und Anliegen ins Gespräch bringen möchte. Dies trägt dazu bei, dass eine Debatte über wichtige raumplanerische Belange stattfindet und verankert diese Aspekte besser in Politik, Verwaltung und Bevölkerung.

RZU-Werkstatt Regionalplanung

ExpertInnen-Plattform

Seit 2011 führt die RZU die Werkstatt zur Regionalplanung durch. Auf dieser Plattform findet ein Austausch zwischen den verschiedenen RegionalplanerInnen und dem Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich statt. Je nach Thema werden weitere Experten oder Fachstellen beigezogen. Schwerpunkte sind Themen der Regionalplanung und konkrete Herausforderungen in der Erarbeitung der regionalen Richtpläne. Zudem werden auch inhaltliche und räumliche Schnittstellen zwischen den Regionen diskutiert.

Ansprechpersonen: Eva-Maria Kopf, Roger Strebel

Beratungsmandate

Die RZU-Geschäftstelle begleitet und berät Gemeinden und/oder Regionen bei Vorabklärungen für anstehende Planungsprozesse und stellt ihre Expertise zur Verfügung.

Themen
  • Agenda Wachstum+ als grenzüberschreitende Themenbearbeitung
  • Landschaftsentwicklung in den Zimmerberg-Gemeinden
  • Evaluation Beteiligungsprozess Neugasse
  • Zentrumsentwicklung Schlieren
  • Gebietsentwicklung Steinacker, Kloten
 

RZU-Erfahrungsaustauschprozess

Praxisbezogene Plattform

Das Format Erfahrungsaustauschsprozess, welches auch unter dem Namen «Erfa-Prozess» geführt wird, behandelt ein aktuelles, raumplanerisch relevantes Thema im Rahmen von mehreren aufeinander folgenden Workshops. In diesen tauschen Planungs- und Bauverantwortliche aus den Gemeinden des RZU-Gebiets ihre Erfahrungen und Expertise unter- und miteinander aus und erarbeiten gemeinsam Perspektiven für ihre alltägliche Planungspraxis.

Themen
2013/2014 Erfa Siedlungsqualität bei innerer Verdichtung
2015/2016 Erfa Zentrumsentwicklung

2017/2018 Erfa «zusammen wirken»

Ansprechperson: Witali Späth
 

Erfa «zusammen wirken» (2017/18)

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zur wirksamen Beteiligung und Kooperation in der Innenentwicklung

ZIELE
  • Bereitschaft für einen kooperativen Modus der Planung wecken
  • Missverständnisse klären bzgl. Partizipation, d.h. gezielt und bewusst beteiligen
  • Differenzierungen schaffen bzgl. Situationen, Formaten, Begriffen
  • Spielarten von Zusammenarbeit ergründen 
ZEITRAUM 2017-2018
 
VERANTWORTLICH Witali Späth, Hans-Ruedi Beck

PARTNER Gemeinde-Verantwortliche, themenrelevante ExpertInnen

OUTPUT 
#1 - 30. März 2017 «Aus Erfahrungen schöpfen» (Dokumentation, 8mb)
#2 - 5. Oktober 2017 «Von Beispielen lernen» (Dokumentation, 6mb)
#3 - 8. März 2018 «Arbeitsweisen erkennen» (Dokumentation, 6mb)
 
------
 

Erfa Zentrumsentwicklung (2015/16)

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zum Thema Zentralität und Zentrumsentwicklung

ZIELE
  • Aktuelle Tendenzen der Zentrumsbildung sichten
  • Problemverständnis und Ansatzpunkte finden
  • Beispiele mit Blick auf Herausforderungen analysieren und diskutieren
  • Innovative Ansätze und Allianzen andenken
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Gemeinden der RZU fördern
ZEITRAUM 2015-2016
 
VERANTWORTLICH Bruno Widmer, Witali Späth

PARTNER Gemeinde-VertreterInnen, themenrelevante ExpertInnen, VLP

OUTPUT 

Plattform Raumentwicklung Zürich und Umgebung

RZU-interne Plattform

Dieses Format richtet sich mit einem jeweils aktuellen Thema an die Mitglieder der RZU. Eingeladene Experten liefern mit ihren Beiträgen die fachliche Grundlage für die anschliessende Diskussion unter den Teilnehmenden.

Termine & Themen
12.11.2013: Landschaft als Katalysator der Regionalentw.
27.05.2014: IBA Basel
04.12.2014: Evaluation Testplanung
21.05.2015: Innovative Beiträge zur Raumentwicklung
19.11.2015: Mobilität im RZU-Gebiet (1)
12.05.2016: Mobilität im RZU-Gebiet (2)
14.07.2016: Mehrwertausgleich
11.05.2017: Ortsdurchfahrten
17.05.2018: Zürich als Wohnregion denken und entwickeln
 
Ansprechperson: Marc Zaugg Stern
 

Öffentlicher Anlass zu siedlungspolitischen Grundsatzfragen

In einer an die interessierte Öffentlichkeit gerichteten Veranstaltung wird einmal jährlich (im Rahmen des Fachteils der DV) ein spezifisches Thema zur Diskussion gestellt. Eine sachgerechte Aufarbeitung des zu behandelnden Themas seitens der Geschäftsstelle ermöglicht eine fokussierte Auseinandersetzung unter den interessierten Anwesenden.

Termine & Themen
27.11.2014: Wie weiter mit den Ortszentren?
26.11.2015: Mobility Pricing
08.12.2016: Mitwirkung neu denken
23.11.2017: Innenentwicklung - Zwischenbilanz und Ausblick
 
Ansprechperson: Angelus Eisinger