Tätigkeit

Der Planungsdachverband RZU vernetzt Personen und Inhalte, vermittelt zwischen Interessen, vertritt Positionen, denkt voraus und informiert. Die RZU und ihre Mitglieder engagieren sich gemeinsam für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region Zürich und Umgebung. Für die Jahre 2019–2023 haben sie folgende drei Tätigkeits-schwerpunkte gesetzt:
  • Spannungsfelder der Innenentwicklung;
  • Mobilität im RZU-Gebiet: Entwicklungen, Trends und Konsequenzen;
  • Entwicklung des Gebiets ausserhalb der Bauzone.

Das Mehrjahresprogramm 2019–2023 kann hier (PDF, 0.9mb) heruntergeladen werden. Das Dokument enthält auch die Inhalte und Gefässe des Jahresprogramms 2019/20.

Generell setzen sich die RZU und ihre Mitglieder für eine koordinierte räumliche Entwicklung und für die Abstimmung der Regionalplanungen im RZU-Gebiet ein. Gemeinsam engagieren sie sich für eine qualitätsvolle Siedlungsentwicklung, für zukunftsfähige Mobilität und angemessene Infrastruktursysteme. Zusammen setzen sie sich für die Pflege der reichhaltigen Kultur- und Naturlandschaft des RZU-Gebiets sowie für stufengerechte kooperative und partizipative Planungsprozesse ein. Die RZU setzt sich aktiv und wirksam für die Anliegen und Interessen ihrer Mitglieder ein. Sie nutzt dazu ihre zentralen Stärken: sie ist unabhängig und verfügt über Fachkompetenz, sie führt Prozesse effizient und zielorientiert durch und sie bringt die politischen Entscheidungsträger und die Planungsfachleute zusammen. So können inhaltlich wertvolle und breit abgestützte Ansätze und Lösungen erarbeitet werden.

Praxisbezogene Plattform

Das Format Erfahrungsaustauschsprozess, welches auch unter dem Namen «Erfa-Prozess» geführt wird, behandelt ein aktuelles, raumplanerisch relevantes Thema im Rahmen von mehreren aufeinander folgenden Workshops. In diesen tauschen Planungs- und Bauverantwortliche aus den Gemeinden des RZU-Gebiets ihre Erfahrungen und Expertise unter- und miteinander aus und erarbeiten gemeinsam Perspektiven für ihre alltägliche Planungspraxis.

Themen
2013/2014 Erfa Siedlungsqualität bei innerer Verdichtung
2015/2016 Erfa Zentrumsentwicklung

2017/2018 Erfa «zusammen wirken»

Ansprechperson: Witali Späth
 

Erfa «zusammen wirken» (2017/18)

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zur wirksamen Beteiligung und Kooperation in der Innenentwicklung

ZIELE
  • Bereitschaft für einen kooperativen Modus der Planung wecken
  • Missverständnisse klären bzgl. Partizipation, d.h. gezielt und bewusst beteiligen
  • Differenzierungen schaffen bzgl. Situationen, Formaten, Begriffen
  • Spielarten von Zusammenarbeit ergründen 
ZEITRAUM 2017-2018
 
VERANTWORTLICH Witali Späth, Hans-Ruedi Beck

PARTNER Gemeinde-Verantwortliche, themenrelevante ExpertInnen

OUTPUT 
#1 - 30. März 2017 «Aus Erfahrungen schöpfen» (Dokumentation, 8mb)
#2 - 5. Oktober 2017 «Von Beispielen lernen» (Dokumentation, 6mb)
#3 - 8. März 2018 «Arbeitsweisen erkennen» (Dokumentation, 6mb)
 
------
 

Erfa Zentrumsentwicklung (2015/16)

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zum Thema Zentralität und Zentrumsentwicklung

ZIELE
  • Aktuelle Tendenzen der Zentrumsbildung sichten
  • Problemverständnis und Ansatzpunkte finden
  • Beispiele mit Blick auf Herausforderungen analysieren und diskutieren
  • Innovative Ansätze und Allianzen andenken
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Gemeinden der RZU fördern
ZEITRAUM 2015-2016
 
VERANTWORTLICH Bruno Widmer, Witali Späth

PARTNER Gemeinde-VertreterInnen, themenrelevante ExpertInnen, VLP

OUTPUT